Grand anglo-français blanc et orange –
FCI Standard Nr. 324

Großer Anglo-Französischer Weiß-Oranger Laufhund


Ursprung

Frankreich.


Verwendung

Laufhund.


Klassifikation

Klassifikation FCI
Gruppe 6 Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen.
Sektion 1.1 Große Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.


Allgemeines Erscheinungsbild

Ziemlich stark gebauter, kräftiger Hund; der Einfluss englischen Blutes ist vor allem am Kopf stärker ausgeprägt als bei seinem dreifarbigen Rassekollegen.


Kopf

Recht kurz und breit.

Oberkopf
Schädel Eher breit und flach; ohne Hinterhaupthöcker; die Augenbrauenbogen treten nicht hervor.
Stop Stirnabsatz betont.
Gesichtsschädel
Nasenschwamm Schwarz oder braun-orange.
Fang Nasenrücken eher kurz.
Lefzen Sie fallen über den Unterkiefer und geben dem Fang einen leicht quadratischen Anschein.
Augen Groß, braun und dunkel.
Behang Auf der Augenlinie oder leicht darüber recht breit angesetzt; recht dick, leicht gedreht und eher kurz.


Hals

Gerade; leichte Wamme.


Körper

Rücken Breit und muskulös.
Lenden Breit; eher kurz.
Kruppe Eher rund.
Brust Ziemlich tief; Rippen lang; leicht gewölbt.
Flanke Gut aufgefüllt.


Rute

Recht lang; manchmal gegen das Rutenende hin rundum einige etwas längere und gröbere, ährenartig abstehende Haare aufweisend.


Gliedmaßen

Vorderhand: Kräftig, breit und senkrecht gestellt.

Vorderhand
Schultern Eng an der Brust anliegend, aber gut bemuskelt.

Hinterhand
Oberschenkel Muskulös und »fleischig«.
Sprunggelenk Leicht gewinkelt und tief angesetzt.

Pfoten: Eher rund.


Gangwerk

Leichtfüßig.


Haut

Weiss mit orangefarbenen oder gelben Flecken.


Haarkleid

Haar: Kurz und nicht zu kräftig.

Farbe: Weiß-zitrone oder weß-orange, vorausgesetzt dass das Orange nicht zu dunkel ist und nicht zum Rot tendiert.


Größe

Widerristhöhe
60 cm bis 70 cm.


Fehler

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

  • Fehler im Körperbau.
  • Fleckige Depigmentation des Nasenschwammes.
  • Zu schmaler Nasenrücken.
  • Vor- oder Rückbiss.
  • Helle Augen.
  • Übermäßige Wamme.
  • Gebogene oder seitwärts abweichend getragene Rute.
  • Haarkleid von anderer als der beschriebenen Farbe (schwarzes oder rotes Haar).

Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.


Anmerkung

Rüden sollten zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.


Quelle: vdh.de/media/lexikon/212/grand_anglo_francais_blanc_et_orange.pdf (31.03.2008)

Zuchtstätten


FCI Gruppe 6

Laufhunde, Schweißhunde

und verwandte Rassen


Hundeshop - Dogsforever